Einfach neue Kunden finden

SalesViewer® entschlüsselt Ihre anonymen Website-Besucher und unterstützt Sie dabei, diese Interessenten zu neuen Kunden zu machen.

Website-Besucher
entschlüsseln.

SalesViewer® entschlüsselt, welche Unternehmen Ihre Website besuchen. Erkannte Interessenten werden einfach und übersichtlich für Sie dargestellt.

Interesse erkennen,
Ansprache optimieren.

SalesViewer® zeigt den genauen Bedarf Ihrer Besucher. Sie erhalten ein umfangreiches Interessensprofil und wissen, für welche Leistungen sich dieser potentielle Kunde besonders interessiert.

Kunden gewinnen,
Umsatz steigern.

Durch die neugewonnenen Informationen erreichen Sie Ihren Kunden zur richtigen Zeit mit der richtigen Ansprache und maximieren Ihre Verkaufschancen.

Kinderleichte Neukundenakquise!

SalesViewer® ist kinderleicht, für Anwender ohne IT-Kenntnisse gedacht und liefert verständliche und sofort verwertbare Vertriebs- und Umsatzpotentiale. Unkompliziert. In 5 Minuten auf Ihrer Website installiert. Sofort durchstarten!

sentiment_satisfied

Ein-Zeilen-Prinzip
SalesViewer® konzentriert sich auf das Wesentliche und liefert alle vertriebsrelevanten Informationen in nur einer Zeile. Minimaler Zeitaufwand, maximale Übersichtlichkeit.

done_all

Ausgezeichnete Daten
Unser Alleinstellungsmerkmal: Umfassende, geprüfte und aktuelle Unternehmensdaten, eine hohe Erkennungsquote und Verlinkungen zu relevanten Interessenten und Ansprechpartnern.

wb_incandescent

Einzigartige Funktionen
Durch über 20 unverzichtbare Funktionen wie z.B. die SalesViewer®-Videoanalyse und die Aufzählung der besuchten Website-Bereiche erfahren Sie sofort, was Ihren potentiellen Kunden interessiert.

security

100% datenschutzkonform
SalesViewer® ist nachweislich nach EU-Datenschutzrecht, Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) und Telemediengesetz (TMG) auf Datenschutzkonformität und IT-Sicherheit geprüft.

play_circle_outline

So funktioniert SalesViewer®

Lehnen Sie sich zurück und sehen Sie sich unser Produktvideo an, um mehr über den SalesViewer® zu erfahren.

Funktionen

Einfach mehr! SalesViewer® ist Ihr täglicher Begleiter im Vertrieb und mehr als nur eine Unternehmenserkennung für Webseiten. Ausgezeichnete Daten, die Videoanalyse und ein umfangreiches Interessensprofil machen den Unterschied aus. Über 20 innovative Funktionen für unsere Kunden.

Klicken Sie sich durch die 10 beliebtesten Funktionen!

Unternehmenserkennung

SalesViewer® entschlüsselt Ihre anonymen Website-Besucher und zeigt Ihnen an, welche Unternehmen Ihre Website besuchen und wofür sich diese Unternehmen interessieren.

DatensatzPlus

Vollständige, geprüfte und aktuelle Unternehmensdaten. SalesViewer® liefert Ihnen Unternehmensname, Standort, Branche, Website und weitere wichtige Kontaktinformationen, um Ihre Vertriebsarbeit zu erleichtern.

Bedarfsprofil

Alle relevanten Fakten über Ihren Besucher. SalesViewer® liefert die Dauer des Besuchs, eine Übersicht der besuchten Unterseiten und weitere Sitzungsdaten, um Ihre Ansprache noch individueller und erfolgreicher zu gestalten.

Videoanalyse

Alle Sitzungen Ihrer Besucher werden als Video aufgezeichnet. So erfahren Sie genau, wie sich der Besucher auf Ihrer Website verhält, um das Bedarfsprofil weiter zu schärfen. Zusätzlich können Sie die Darstellung und Benutzbarkeit Ihrer Website durch die Videoanalyse deutlich verbessern.

Intelligente Kategorisierung

Neue Kunden, Stammkunden und Wettbewerber auf einen Blick mit einem Klick. Intelligente Filter- und Sortierfunktionen sorgen für Übersichtlichkeit, Aktualität und eine einfache Bedienung.

Sofort-Benachrichtigungen

Verpassen Sie nie wieder ein wichtiges Umsatzpotential! Verschiedene Benachrichtigungen sorgen dafür, dass Sie sofort informiert werden, sobald ein Unternehmen sich für Ihre Leistungen und Produkte interessiert.

Offline-Tracking

Sie planen Werbeaktivitäten und Kampagnen außerhalb Ihrer Website, wie zum Beispiel Messen und Direktmarketing-Maßnahmen? Unser Marketing-Monitoring zeigt an, ob angesprochene Kunden aus Ihren Kampagnen Ihre Website besuchen und wie effizient diese Aktivitäten sind.

Regionale Verkaufsgebiete

Mit SalesViewer® können Sie jedem Vertriebsmitarbeiter regionale Verkaufsgebiete anhand von verschiedenen Kriterien zuweisen. Ihre Mitarbeiter erhalten individuelle Berichte und Verkaufspotentiale aus Ihren Verkaufsgebieten, um sich auf die wesentlichen Verkaufschancen zu konzentrieren.

Mobil

Von überall den Markt erobern - auch Mobil! SalesViewer® funktioniert auf jedem gängigen Smartphone und steht Ihnen und Ihren Vertriebsmitarbeitern überall und jederzeit zur Verfügung.

API & CRM-Integration

Vollständige Integration in Ihren WorkFlow. SalesViewer® ist kompatibel mit vielen gängigen CRM-Systemen und liefert umfangreiche Export- und Integrationsmöglichkeiten sowie eine vollständig dokumentierte API.

14 Tage

kostenlos testen

2 neue Kunden gewinnt ein SalesViewer®-Nutzer durchschnittlich in der 14-tägigen Testphase. Kostenlos testen lohnt sich also! Unverbindlich und ohne Risiko.

Jetzt 14 Tage testen

197

potentielle Kunden

SalesViewer® entschlüsselt durchschnittlich 197 potentielle Kunden auf einer Website mit 1000 Sitzungen pro Monat. Das schafft kein anderes Medium zu diesen Konditionen!

Unsere Preise

5 Min

Installation

SalesViewer® ist kinderleicht, für Anwender ohne IT-Kenntnisse gedacht und in 5 Minuten installiert. Erhalten Sie sofort verwertbare Vertriebs- und Umsatzpotentiale.

Unsere Kunden

100%

Made in Germany

SalesViewer® ist made and hosted in Germany, 100% datenschutzkonform und wurde erfolgreich auf Datenschutzkonformität und Sicherheit geprüft.

Made in Germany

Zufriedene Kunden

Unzählige Unternehmen nutzen SalesViewer® zur Optimierung Ihrer Vertriebsaktivitäten und Neukundenakquise. Weltweit nutzen kleine, mittelständische und große Unternehmen SalesViewer®, um neue Kunden zu finden.

Überzeugen Sie sich selbst und lesen Sie einen Auszug unserer aktuellen Kundenmeinungen.

Martin Limbeck gehört zu den besten Verkaufstrainern in Deutschland sagt unter anderem folgendes über den SalesViewer®:
"SalesViewer® katapultiert den Vertrieb auf eine neue Ebene"
"Wahnsinn!"
"Das ist der Traum jedes passionierten Verkäufers!"

Martin Limbeck

Verkaufstrainer & Keynote Speaker

“Mit dem SalesViewer® findet Leadgenerierung auf einer innovativen Ebene statt. Interessenten können online identifiziert und dabei anhand des Besucherprofils der Webseiten produktspezifisch und adressatengerecht angesprochen werden.”

Andreas Servatius

Leiter Marketing

"Mit SalesViewer® minimieren wir unsere Werbekosten und den damit verbundenen Streuverlust. Kundenpotentiale und Interessenten werden durch SalesViewer® von unserem Vertrieb aufgespürt und zu neuen Kunden gemacht."

Rudolf Ring

Geschäftsführer

"Wir sind international tätig. SalesViewer® ist für unser europäisches Verkaufsteam eine große Hilfe. Durch die Besuchererkennung ist es nun möglich, Websitebesucher aus ganz Europa nach Branche oder Produktinteresse zu filtern, und das nach Länder oder sogar PLZ getrennt. Das bedeutet für uns eine gezielte und qualitative Kundenakquise. Dazu stimmt auch das Preis-Leistungsverhältnis."

Giovanni Cataldi

Marketingleiter

"Wir nutzen den SalesViewer® vor allem zur Unterstützung unseres Vertriebs und zur Leadgenerierung. Wir sind sehr überzeugt von der Software und können SalesViewer® nur weiterempfehlen!"

Thorsten Rein

Leitung Marketing Kling Gruppe

"Der SalesViewer® generiert neue Verkaufschancen für unseren Vertrieb. Ganz einfach über unseren schon vorhandenen Website-Traffic. Empfehlenswert für jeden Mittelständler im B2B-Bereich!"

Michael Matschuck

Geschäftsführer

„Wir setzen Salesviewer® bereits länger sowohl für eigene Projekte, als auch für Kunden-Kampagnen ein und sind mit den vertrieblichen Ergebnissen und dem Support sehr zufrieden.“

Robin Heintze

Geschäftsführer

Jetzt kostenlos testen!

Testen Sie SalesViewer® 14 Tage kostenlos ohne Risiko und überzeugen Sie sich selbst. Ihr Testzugang wird automatisch nach der Testphase gekündigt. Sie entscheiden ob es weiter geht oder nicht.

Mehr Transparenz geht nicht!

Es gelten unsere AGB und Datenschutzbestimmungen.

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Vertragsbedingungen SalesViewer®

§1 Geltungsbereich, Begriffsbestimmungen

1. Diese Vertragsbedingungen (im Folgenden „VB“) der SalesViewer® GmbH (im Folgenden „SalesViewer®“) regeln die Nutzung des Software-as-a-Service Angebotes „SalesViewer®“ (im Folgenden „Software“ oder „SalesViewer®“) und sämtliche Leistungen, die SalesViewer® im Zusammenhang mit der Bereitstellung der Software erbringt („Vertragsleistungen“).

2. Für die Geschäftsbeziehung zwischen SalesViewer® und dem Kunden gelten die nachfolgenden VB in ihrer zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses gültigen Fassung. Soweit diese VB speziellere Regelungen treffen, gehen diese den Allgemeinen Geschäftsbedingungen, die ansonsten ergänzend gelten, vor. Abweichende Bedingungen des Kunden werden nicht anerkannt, es sei denn, SalesViewer® stimmt ihrer Geltung ausdrücklich schriftlich zu.

§2 Vertragsleistungen und Einsatzmöglichkeiten

1. SalesViewer® ist ein Webanalyse-System, das dem Betreiber einer Webseite über die Einbindung eines Tracking-Scripts auf der eigenen Internetpräsenz Auswertungsmöglichkeiten zur Verfügung stellt.

2. Der Auswertungsmöglichkeiten des SalesViewer® stehen dem Kunden als Software-as-a-Service-Dienst über einen geschützten Bereich des SalesViewer® (im Folgenden „SaaS“ oder „Dienst“) zur Verfügung.

§3 Registrierung

1. Die Nutzung des Dienstes setzt eine Registrierung voraus.

2. Die Registrierung erfordert die Eingabe der zu analysierenden Domain, der Unternehmens- und Kontaktdaten, sowie die Wahl der Zahlungsmethode.

3. Der Kunde ist dazu verpflichtet, das jeweilige Passwort geheim zu halten und nicht an Dritte weiterzugeben. Jeder registrierte Kunde ist verpflichtet, den Anbieter im Falle des Verlustes oder der unbefugten Nutzung seiner Zugangsinformationen unverzüglich zu unterrichten.

4. SalesViewer® wird das bei der Anmeldung eines Accounts gewählte Passwort Dritten nicht zur Verfügung stellen und auch weder per Telefon oder E-Mail noch über die internen Kommunikationskanäle um die Preisgabe des Passwortes bitten.

5. Die registrierten Kunden sind verantwortlich für die vertrauliche Behandlung der ihnen erteilten bzw. von ihnen gewählten Zugangsinformationen (insbes. des Passwortes) und haften SalesViewer® für Schäden, die aufgrund schuldhaften Verstoßes gegen diese Sorgfaltspflichten entstehen.

§4 Verfügbarkeit

1. Der Dienst ist zu 98 % im Kalendermonatsmittel verfügbar. Nichtverfügbarkeit ist anzunehmen, wenn der Dienst aufgrund von Umständen, die im Verantwortungsbereich des Anbieters liegen, vollständig nicht zur Verfügung steht. Nichtverfügbarkeit ist nicht anzunehmen, wenn der Dienst aufgrund von

o höherer Gewalt,

o Fehlbedienung oder vertragswidrigen Nutzungshandlungen des Kunden oder

o geplanter Wartungszeiten nach § 4 Ziff. 2 b.

nicht erreichbar ist.

2. SalesViewer® darf den Dienst vorübergehend einschränken, um Wartungsarbeiten durchzuführen (im Folgenden „geplante Wartungszeiten“). SalesViewer® wird dem Kunden geplante Wartungszeiten mindestens 7 Tage im Voraus ankündigen. Insgesamt darf die Dauer geplanter Wartungszeiten 24 Stunden im Monat nicht überschreiten.

§5 Support-Hotline, Reaktionszeiten

1. Sollte der Dienst einen Fehler oder eine Störung aufweisen, so hat der Kunde den Anbieter hierüber unverzüglich schriftlich unter genauer Beschreibung des Sachverhalts und Beifügung aller für eine Fehlerbehebung nützlichen Informationen zu unterrichten („Fehler- und Störungsmeldungen“).

2. Ein Fehler liegt vor, wenn der Dienst die in diesen VB festgelegten Funktionalitäten nicht aufweist, falsche Ergebnisse liefert, unkontrolliert abbricht oder sich in anderer Weise nicht funktionsgerecht verhält.

3. SalesViewer® richtet eine Support-Hotline für die Entgegennahme von Störungs- und Fehlermeldungen und die Beantwortung von Fragen des Kunden im Zusammenhang mit der Nutzung des Dienstes (zusammen „Supportanfragen“) ein. Die Support-Hotline ist montags bis freitags mit Ausnahme von gesetzlichen Feiertagen und Bankfeiertagen von 9.00 Uhr bis 17.00 Uhr (im Folgenden „Servicezeiten“) über die vom Anbieter mitgeteilten Supportkontakte erreichbar.

4. SalesViewer® wird während der Servicezeiten innerhalb eines Werktags (die „Reaktionszeit“) auf ordnungsgemäße Fehler- und Störungsmeldungen des Kunden mit einer qualifizierten Rückmeldung zu den Fehlerursachen und den für die Fehlerbeseitigung getroffenen und zu treffenden Maßnahmen reagieren. Die Reaktionszeit gilt nicht für unerhebliche Fehler und Störungen.

5. Die Reaktionszeit läuft nur während der Servicezeiten. Bei Eingang einer Supportanfrage außerhalb der Servicezeit, beginnt die Reaktionszeit ab Beginn der nächsten Servicezeit zu laufen.

6. Schlägt die Fehler- bzw. Störungsbeseitigung endgültig fehl und stellt dies für den Kunden einen wichtigen Grund dar, so ist der Kunde berechtigt, diesen Vertrag ohne Einhaltung einer Kündigungsfrist zu kündigen.

7. Der Kunde ist nicht berechtigt, wegen Fehlern oder Störungen die vereinbarte Vergütung zu mindern. Das Recht des Kunden, bei Fehlern oder Störungen die Vergütung anteilig nach den Grundsätzen der ungerechtfertigten Bereicherung ganz oder teilweise zurückzufordern, bleibt hiervon unberührt.

8. SalesViewer® leistet Schadensersatz und Ersatz vergeblicher Aufwendungen nur in den Grenzen des § 8.

§6 Urheberrechte

1. Der Kunde darf die Auswertungs- und Analyseergebnisse nur für interne Zwecke verwenden und diese nur im Rahmen des eigenen vertragsgemäßen Gebrauchs vervielfältigen.

2. Jede über die bestimmungsgemäße Nutzung der Software oder des Dienstes hinausgehende Nutzung, insbesondere das systematische Auslesen von Daten, die Weitergabe von Software oder Daten an Dritte und die Bearbeitung sind unzulässig. Urheberrechtshinweise und Markenbezeichnungen dürfen nicht verändert oder beseitigt werden.

§7 Vergütung und Abrechnung

1. Die 14 tägige Testversion ist kostenlos und wird automatisch gekündigt.

2. Danach kann der Kunde zwischen den verschiedenen Lizenzmodellen wählen.

3. Monatliche Vergütungen für die Nutzung werden jeweils zum Anfang des Abrechnungsmonats fällig.

4. Die Zahlung jeglicher Vergütungen erfolgt durch Paypal, Lastschrifteinzug, Kreditkartenzahlung oder Zahlung auf Rechnung. Bei Kreditkartenzahlung und Zahlung über Paypal erfolgt die Freischaltung zu den vollständigen Funktionen des SalesViewer® unmittelbar, bei Zahlung über Lastschrifteinzug oder auf Rechnung erst nach vollständigem Zahlungseingang.

5. Der Nutzer hat dafür Sorge zu tragen, dass das Bank- oder Kreditkarten-Konto, von dem der Betrag abgebucht wird, über die erforderliche Deckung verfügt. Für den Fall, dass die Zahlung aufgrund von Umständen, die vom Nutzer zu vertreten sind, nicht erfolgt, kann der Betreiber die entstandenen Mehrkosten (z.B. Kosten der Rücklastschrift) dem Nutzer in der jeweils angefallenen Höhe berechnen.

6. Den Nutzern werden jegliche Rechnungen im PDF-Format per E-Mail zur Verfügung gestellt.

§8 Laufzeit, Kündigung

1. Der Kunde kann den SalesViewer® zunächst für einen Zeitraum von 14 Tagen kostenlos und unverbindlich testen. Der Testaccount läuft nach dieser Laufzeit aus und ist automatisch gekündigt.

2. Danach hat der Vertrag für eine kostenpflichtige Edition – soweit nichts anderes vereinbart ist – die jeweils gebuchte Mindestlaufzeit und verlängert sich um die jeweils gewählte Vertragslaufzeit (z.B. 1 Monat Vertragslaufzeit automatische Verlängerung um 1 Monat), wenn keine Partei den Vertrag zum Ablauf der Mindestvertragslaufzeit oder des Verlängerungszeitraums mit einer Frist von 14 Tagen kündigt.

3. Das Recht zur außerordentlichen Kündigung aus wichtigem Grund bleibt unberührt. Ein wichtiger Grund liegt für den Anbieter insbesondere dann vor, wenn der Kunde sich in Zahlungsverzug befindet oder nicht unerheblich gegen den Vertrag verstößt.

§9 Schadens- und Aufwendungsersatz

1. SalesViewer® leistet Schadensersatz und Ersatz vergeblicher Aufwendungen, gleich aus welchem Rechtsgrund, nur in folgendem Umfang:

1. Die Haftung bei Vorsatz und aus Garantie unbeschränkt.

2. Bei grober Fahrlässigkeit haftet SalesViewer® in Höhe des typischen und bei Vertragsabschluss vorhersehbaren Schadens.

3. Bei fahrlässiger Verletzung einer so wesentlichen Pflicht, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglicht, auf deren Einhaltung der Kunde regelmäßig vertraut und vertrauen darf und deren Verletzung die Erreichung des Vertragszwecks gefährdet (Kardinalpflicht), haftet SalesViewer® in Höhe des typischen und bei Vertragsabschluss vorhersehbaren Schadens.

4. In allen anderen Fällen fahrlässiger Pflichtverletzungen ist die Haftung ausgeschlossen.

5. Bei Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit und bei Ansprüchen aus dem Produkthaftungsgesetz gelten die gesetzlichen Regelungen ohne Beschränkungen.

2. SalesViewer® bleibt der Einwand des Mitverschuldens offen.

§ 10 Rechte Dritter

1. SalesViewer® gewährleistet, dass der vereinbarungsgemäßen Nutzung der Vertragsleistungen durch den Kunden keine Rechte Dritter entgegenstehen.

2. Der Kunde unterrichtet SalesViewer® unverzüglich schriftlich, falls Dritte Rechte (z. B. Urheber- oder Patentrechte) an Vertragsleistungen gelten machen. Der Kunde ermächtigt SalesViewer®, die Auseinandersetzung mit dem Dritten allein zu führen. Der Kunde unterstützt den Anbieter bei der Auseinandersetzung. Er stellt insbesondere schriftlich die notwendigen Informationen sowie relevante Unterlagen zur Verfügung und beantwortet Fragen des Anbieters. Der Kunde ist nicht berechtigt, die von dem Dritten geltend gemachten Ansprüche ohne vorherige schriftliche Zustimmung des Anbieters anzuerkennen.

3. SalesViewer® haftet nicht für die Verletzung von Rechten Dritter, die durch eine nicht vereinbarungsgemäße Verwendung von Vertragsleistungen, eine Verwendung außerhalb des bestimmungsgemäßen Einsatzbereichs oder eine Verwendung in Kombination mit nicht von SalesViewer® ausdrücklich empfohlenen Komponenten (z.B. Hard- und Software) durch den Kunden entsteht.

§11 Datenschutz

1. Der SalesViewer® entspricht den Vorgaben des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) und des Telemediengesetzes (TMG). Zudem sind alle Forderungen zur „Datenschutzkonformen Ausgestaltung von Analyseverfahren zur Reichweitenmessung in Internet-Angeboten“ aus dem Beschluss der obersten Aufsichtsbehörde für den nicht-öffentlichen Bereich („Düsseldorfer Kreis“) vom 26./27. November 2009 in Stralsund umgesetzt.

2. Die für den Kunden erhobenen und gespeicherten Daten gehören alleine dem jeweiligen Kunden und werden durch SalesViewer® im Auftrag gemäß § 11 BDSG verarbeitet. Hierfür wird ein entsprechender Vertrag über die Auftragsdatenverarbeitung zum Abschluss mit SalesViewer® zur Verfügung gestellt. Dieser regelt unter anderem

o den Gegenstand und die Dauer des Auftrages

o den Umfang, Art und Zweck der vorgesehenen Erhebung

o die technischen und organisatorischen Maßnahmen

o die Berichtigung, Sperrung und Löschung von Daten

o die Begründung etwaiger Unterauftragsverhältnisse

o die Kontrollrechte des Auftraggebers

o den Umfang der Weisungsbefugnisse

3. Möchte der Kunde die über SalesViewer® zur Verfügung gestellten Daten mit personenbezogenen Daten zusammenführen oder in sonstiger Weise personenbezogen auswerten, so hat er zuvor eine entsprechende Einwilligung von dem jeweils Betroffenen einzuholen. Für die datenschutzrechtlich zulässige Nutzung der Daten bleibt insoweit allein der Kunde verantwortlich.

4. Der Kunde wird auf den Webseiten, auf denen er den SalesViewer® einsetzt, auf die entsprechende Datenerhebung und die insoweit notwendige Widerspruchsmöglichkeit hinweisen. Der Hinweis ist folgendermaßen zu gestalten: „Auf dieser Webseite werden mit der SalesViewer® Technologie der SalesViewer® GmbH Daten zu Marketing-, Marktforschungs- und Optimierungszwecken gesammelt und gespeichert. Aus diesen Daten können unter einem Pseudonym Nutzungsprofile erstellt werden. Hierzu werden sog. Zählpixel eingesetzt, die zur Erhebung unternehmensbezogener Daten dienen. Die mit dieser Technologien erhobenen Daten werden ohne die gesondert erteilte Zustimmung des Betroffenen nicht dazu benutzt, den Besucher dieser Website persönlich zu identifizieren und nicht mit personenbezogenen Daten über den Träger des Pseudonyms zusammengeführt. Der Datenerhebung und -speicherung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widersprochen werden.“

5. Der Kunde ist verpflichtet, die Möglichkeit des Widerspruchs einzuräumen und einen entsprechend sichtbaren Hinweis in unmittelbarer Nähe zum Datenschutzhinweis aufzunehmen. Der Kunde wird den Hinweis auf die elektronische Erhebung der Daten sowie auf die Widerspruchsmöglichkeit an prominenter Stelle oder in unmittelbarer Nähe des Datenschutzhinweises einbinden.

6. Verwendet der Kunde den SalesViewer® zur Erhebung personenbezogener Daten, hat er die Besucher der Website deutlich auf diesen Umstand hinzuweisen und. – soweit datenschutzrechtlich erforderlich – die Zustimmung der Betroffenen vor der Datenerhebung einzuholen.

§12 Änderungen von Vertragsbedingungen

SalesViewer® ist berechtigt, die Bedingungen dieses Vertrages und die Vergütung zu ändern. SalesViewer® wird dem Kunden die Änderungen schriftlich ankündigen. Die Änderungen gelten als vereinbart, wenn der Kunde nicht innerhalb von drei Monaten nach Zugang der Ankündigung der Änderung schriftlich widerspricht. SalesViewer® wird den Kunden in der Ankündigung auf diese Frist und auf die Rechtsfolgen ihrer Versäumung gesondert hinweisen. Widerspricht der Kunde einer entsprechenden Änderung hat SalesViewer® innerhalb von 14 Tagen ab Zugang des Widerspruchs das Recht, den Vertrag mit einer Frist von einem Monat zu kündigen.

Allgemeine Geschäftsbedingungen der SalesViewer® GmbH

1. Gegenstand des Vertrages

1. Die nachstehenden allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Rechtsgeschäfte der Agentur SalesViewer® GmbH (Geschäftsführung: Benjamin Zaczek), nachfolgend in Kurzform „Agentur“ genannt, mit ihren Vertragspartnern, nachstehend in Kurzform „Kunde“ genannt. Bei etwaigen Folgeaufträgen ist eine ausdrücklich erneute Bezugnahme auf die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Agentur nicht erforderlich.

2. Es gelten ausschließlich die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Agentur. Allgemeine Geschäftsbedingungen des Kunden gelten nur insoweit, als die Agentur ihnen ausdrücklich schriftlich zugestimmt hat.

2. Konzept

1. Auf Wunsch des Kunden entwickelt die Agentur noch vor Auftragsrealisierung ein Konzept, dessen Kosten vom Kunden nach Vereinbarung zu erstatten sind. Das Konzept ist vertraulich zu behandeln; der Kunde ist nicht berechtigt, das Konzept außerhalb des Auftrags der Agentur, insbesondere selbst oder unter Inanspruchnahme anderer Anbieter zu nutzen oder an Dritte weiterzugeben. Im Falle des Verstoßes gegen diese Verpflichtung ist die Agentur berechtigt, eine Vertragsstrafe von bis zu 10.000,- EURO, höchstens aber bis zu 1/10 des Auftragswertes geltend zu machen; die Einrede des Fortsetzungszusammenhanges ist ausgeschlossen.

2. Auf Wunsch des Kunden präsentiert die Agentur das Konzept. Die Kosten der Präsentation trägt der Kunde nach Vereinbarung.

3. Vertragsschluss

1. Angebote der Agentur sind freibleibend.

2. Mit der Auftragserteilung gibt der Kunde das Angebot zum Abschluss eines Vertrages verbindlich ab. Der Auftrag kann schriftlich, per Telefax oder per E-Mail erteilt werden.

3. Erst mit der Bestätigung des Auftrags durch die Agentur kommt der Vertrag zustande. Die Bestätigung kann schriftlich, per Telefax, online oder per E-Mail erteilt werden.

4. Im Übrigen sind alle Vereinbarungen, die zwischen Agentur und Kunde zwecks Ausführung eines Auftrags getroffen werden, in schriftlicher Form zu vereinbaren. Änderungen, Ergänzungen und Nebenabreden bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform.

4. Leistungen der Agentur

1. Der Umfang der Leistungen der Agentur wird durch das Angebot der Agentur, den Auftrag des Kunden, die Auftragsbestätigung der Agentur sowie das Briefing des Kunden bestimmt. Liegt ein schriftliches Briefing nicht vor oder weicht dieses von der Leistungsbeschreibung der Agentur ab, so gilt der Kontaktbericht der Agentur als Vertragsinhalt, der dem Kunden zeitnah nach Erstellung schriftlich zur Verfügung gestellt wird. Dieser Kontaktbericht wird verbindlicher Vertragsbestandteil, wenn der Kunde diesem Kontaktbericht nicht innerhalb von 5 Werktagen widerspricht.

2. Die Agentur ist berechtigt, zur Erfüllung ihrer Verpflichtung aus dem Vertragsverhältnis Dritte zu beauftragen. Soweit die Agentur auf Wunsch des Kunden von diesem benannte Dritte beauftragt, ist die Haftung der Agentur ausgeschlossen.

3. Die Agentur ist zu Teilleistungen berechtigt.

4. Ereignisse höherer Gewalt berechtigen die Agentur, das vom Kunden beauftragte Projekt um die Dauer der Behinderung und einer angemessenen Anlaufzeit hinauszuschieben. Ein Schadensersatzanspruch vom Kunden gegen die Agentur resultiert daraus nicht. Dies gilt auch dann, wenn dadurch für den Kunden wichtige Termine und/oder Ereignisse nicht eingehalten werden können und/oder nicht eintreten.

5. Vergütung und Zahlungsbedingungen

1. Es gilt die vereinbarte Vergütung. Diese umfasst lediglich die Positionen, welche Gegenstand ausdrücklicher schriftlicher Vereinbarung nach Ziffer 4.1 sind. Ein Mehraufwand, insbesondere für den Erwerb von Rechten Dritter, für die Einschaltung von Subunternehmern, für Künstler und durch andere Dritte anfallende Kosten, für Abgaben an die Künstlersozialversicherung sowie Entgelte für die Nutzung urheberrechtlicher Leistungen, werden zusätzlich in Rechnung gestellt. Anfallende Zoll-, Versand- und Verpackungskosten werden ebenfalls zusätzlich berechnet. Vorbehaltlich einer anders lautenden schriftlichen Vereinbarung sind der Agentur zusätzlich zur vereinbarten Vergütung Reisekosten und Spesen zu erstatten, die im Zusammenhang mit der Durchführung des Auftrages entstehen.

2. Erstreckt sich die Erarbeitung der vereinbarten Leistungen über einen längeren Zeitraum oder entstehen im Vorfeld hohe Fremdkosten, so kann die Agentur dem Kunden Abschlagszahlungen über die bereits erbrachten Teilleistungen in Rechnung stellen. Diese Teilleistungen müssen nicht in einer für den Kunden nutzbaren Form vorliegen und können auch als reine Arbeitsgrundlage auf Seiten der Agentur verfügbar sein. Die prozentuale Vergütung wird pro Kunde und Projektauftrag festgelegt.

3. Zahlungen sind, wenn nicht anders vertraglich geregelt, innerhalb von 14 Tagen nach Rechnungsstellung ohne jeden Abzug fällig. Bei Überschreitung der Zahlungstermine steht der Agentur ohne weitere Mahnung ein Anspruch auf Verzugszinsen in Höhe von 8% über dem Basiszinssatz nach § 288 Absatz 2 BGB zu. Das Recht zur Geltendmachung eines darüber hinausgehenden Schadens bleibt von dieser Regelung unberührt.

4. Sämtliche angebotenen Leistungen der Agentur verstehen sich zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer.

5. Wenn der Kunde nach Beauftragung sein Projekt oder Teilstücke dessen storniert bzw. absagt, so steht der Agentur ein Honorar anteilig nach dem Grad der Auftragserfüllung zu. Der Kunde trägt die bis dahin angefallenen Fremdkosten und stellt die Agentur im Übrigen von jeglichen Verpflichtungen gegenüber Dritten frei.

6. Gewährleistung und Haftung der Agentur

1. Das Risiko der rechtlichen Zulässigkeit der durch die Agentur erarbeiteten und durchgeführten Maßnahmen wird vom Kunden getragen. Das gilt insbesondere für den Fall, dass die Aktionen und Maßnahmen gegen Vorschriften des Wettbewerbsrechts, des Urheberrechts und der speziellen Werberechtsgesetze verstoßen. Die Agentur ist jedoch verpflichtet, auf rechtliche Risiken hinzuweisen, sofern ihr diese bei ihrer Tätigkeit bekannt werden. Der Kunde stellt die Agentur von Ansprüchen Dritter frei, wenn die Agentur auf ausdrücklichen Wunsch des Kunden gehandelt hat, obwohl sie dem Kunden Bedenken im Hinblick auf die Zulässigkeit der Maßnahmen mitgeteilt hat. Die Anmeldung solcher Bedenken durch die Agentur beim Kunden hat unverzüglich nach bekannt werden in schriftlicher Form zu erfolgen. Erachtet die Agentur für eine durchzuführende Maßnahme eine wettbewerbsrechtliche Prüfung durch eine besonders sachkundige Person oder Institution für erforderlich, so trägt nach Absprache mit der Agentur die Kosten hierfür der Kunde.

2. Die Agentur haftet in keinem Fall wegen der in den Werbemaßnahmen enthaltenen Sachaussagen über Produkte und Leistungen des Kunden. Die Agentur haftet auch nicht für die patent-, urheber- und markenrechtliche Schutz- oder Eintragungsfähigkeit der im Rahmen des Auftrages gelieferten Ideen, Anregungen, Vorschläge, Konzeptionen und Entwürfe.

3. Die Agentur haftet nur für Schäden, die sie oder ihre Erfüllungsgehilfen vorsätzlich oder grob fahrlässig herbeigeführt haben. Die Haftung der Agentur wird in der Höhe beschränkt auf den einmaligen Ertrag der Agentur, der sich aus dem jeweiligen Auftrag ergibt. Die Haftung der Agentur für Mangelfolgeschäden aus dem Rechtsgrund der positiven Vertragsverletzung ist ausgeschlossen, wenn und in dem Maße, wie sich die Haftung der Agentur nicht aus einer Verletzung der für die Erfüllung des Vertragszweckes wesentlichen Pflichten ergibt.

4. Soweit die Durchführung von Kommunikationsmaßnahmen durch den Einfluss Dritter, höhere Gewalt oder aus sonstigen Gründen (Fahrzeugschäden, Unfälle, Krankheit - gegen Attest), die sich dem Verantwortungsbereich der Agentur entziehen, ganz oder teilweise unmöglich werden, bleibt die Vergütungsforderung der Agentur bestehen.

5. Transport und Lagerung von Equipment erfolgen im Auftrag des Kunden. Die Agentur übernimmt auf Kosten des Kunden die Versicherung zum Zeitwert; im Schadensfall sind über den Zeitwert hinausgehende Forderungen des Kunden ausgeschlossen. Fahrzeuge, die der Kunde im Rahmen einer Aktion / eines Auftrags zur Verfügung stellt, sind nur im Rahmen der für das Fahrzeug vom Kunden abzuschließenden Versicherung versichert. Die Agentur übernimmt keine Haftung für Kaskoschäden, soweit diese nicht in der jeweiligen Kfz-Versicherung enthalten sind.

7. Urheber- und Nutzungsrechte

1. Der Kunde erwirbt mit der vollständigen Zahlung des vereinbarten Honorars für die vertraglich vereinbarte Dauer und im vertraglich vereinbarten Umfang die Nutzungsrechte an allen von der Agentur im Rahmen dieses Auftrages gefertigten Arbeiten, insbesondere an Konzeptionen, Kreativlösungen für Gestaltung sowie zugekauften Fotografien oder sonstigen Lizenzen. Diese Übertragung der Nutzungsrechte gilt, soweit eine Übertragung nach deutschem Recht möglich ist, für die vereinbarte Nutzung im Gebiet der Bundesrepublik Deutschland. Nutzungen, die über dieses Gebiet hinausgehen, bedürfen einer schriftlichen Vereinbarung im Rahmen des Auftrages oder einer gesonderten schriftlichen Nebenabrede. Nutzungsrechte an Arbeiten, die bei Beendigung des Vertrages noch nicht bezahlt sind, verbleiben vorbehaltlich anderweitig getroffener Abmachungen bei der Agentur.

2. Die im Rahmen des Auftrages erarbeiteten Leistungen sind als persönliche geistige Schöpfungen durch das Urheberrechtsgesetz geschützt. Diese Regelung gilt auch dann als vereinbart, wenn die nach dem Urheberrechtsgesetz erforderliche Schöpfungshöhe nicht erreicht ist.

3. Die Arbeiten der Agentur dürfen vom Kunden oder vom Kunden beauftragter Dritter weder im Original noch bei der Reproduktion geändert werden. Jede Nachahmung, auch die von Teilen des Werkes, ist unzulässig. Bei Zuwiderhandlung steht der Agentur vom Kunden ein zusätzliches Honorar in mindestens der 2,5 fachen Höhe des ursprünglich vereinbarten Honorars zu.

4. Die Übertragung eingeräumter Nutzungsrechte an Dritte und / oder Mehrfachnutzungen sind, soweit nicht im Erstauftrag geregelt, honorarpflichtig und bedürfen der Einwilligung der Agentur.

5. Über den Umfang der Nutzung steht der Agentur ein Auskunftsanspruch zu.

8. Verwertungsgesellschaften

1. Der Kunde verpflichtet sich, eventuell anfallende Gebühren an Verwertungsgesellschaften wie beispielsweise an die GEMA abzuführen. Werden diese Gebühren von der Agentur verauslagt, so verpflichtet sich der Kunde, diese der Agentur gegen Nachweis zu erstatten. Dies kann auch nach Beendigung des Vertragsverhältnisses erfolgen.

2. Der Kunde ist darüber informiert, dass bei der Auftragsvergabe im künstlerischen, konzeptionellen und werbeberaterischen Bereich an eine nicht-juristische Person eine Künstlersozialabgabe an die Künstlersozialkasse zu leisten ist. Diese Abgabe darf vom Kunden nicht von der Agenturrechnung in Abzug gebracht werden. Vorbehaltlich einer anders lautenden Vereinbarung ist der Kunde für die Einhaltung der Anmelde- und Abgabepflicht zuständig und selbst verantwortlich, soweit die Beauftragung im Namen und Auftrag des Kunden erfolgt ist.

9. Vertragsdauer, Kündigungsfristen Das Vertragsverhältnis gilt für den Zeitraum, für welches es abgeschlossen ist. Die Kündigung nach § 627 BGB ist ausgeschlossen. Ist das Vertragsverhältnis auf unbestimmte Zeit geschlossen, kann es mit einer Frist von drei Monaten von beiden Seiten zum Monatsende gekündigt werden. Das Recht zur fristlosen Kündigung aus wichtigem Grund bleibt von dieser Regelung unberührt. Ein wichtiger Grund liegt insbesondere dann vor, wenn das Insolvenzverfahren gegen einen der Vertragspartner eröffnet oder mangels Masse abgelehnt wird oder wenn die Agentur mit einem wesentlichen Teil ihrer Leistungsverpflichtung oder der Kunde mit mehr als 20% seiner Zahlungsverpflichtung in Verzug geraten ist. In jedem Fall ist dem Vertragspartner unter Fristsetzung Gelegenheit zu geben, seinen Vertragsverstoß zu korrigieren. Jede Kündigung bedarf der Schriftform.

10. Geheimhaltungspflicht der Agentur Die Agentur ist verpflichtet, alle Kenntnisse die sie aufgrund eines Auftrags vom Kunden erhält, zeitlich unbeschränkt streng vertraulich zu behandeln und sowohl ihre Mitarbeiter, als auch von ihr herangezogene Dritte ebenfalls in gleicher Weise zu absolutem Stillschweigen zu verpflichten.

11. Streitigkeiten Kommt es im Laufe oder nach Beendigung eines Auftrages zu einem Streitfall bezüglich des beauftragten Projektes, so ist vor der Einleitung eines gerichtlichen Verfahrens ein außergerichtliches Mediationsverfahren zu durchlaufen. Bei Streitigkeiten in Fragen der Qualitätsbeurteilung oder bei der Höhe der Honorierung werden externe Gutachten von einem von der IHK am Erfüllungsort zu bestellenden neutralen Gutachter erstellt, um möglichst eine außergerichtliche Einigung zu erzielen. Die Kosten hierfür werden von Kunden und Agentur geteilt.

12. Schlussbestimmungen

1. Der Kunde ist nicht dazu berechtigt, Ansprüche aus dem Vertrag abzutreten.

2. Eine Aufrechnung oder die Geltendmachung eines Zurückbehaltungsrechts durch den Kunden ist nur mit anerkannten oder rechtskräftig festgestellten Gegenansprüchen zulässig.

3. Sollte eine Bestimmung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein oder ihre Rechtswirksamkeit zu einem späteren Zeitpunkt verlieren, so wird hierdurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Anstelle der unwirksamen Bestimmung soll im Wege der Vertragsanpassung eine andere angemessene Regelung gelten, die wirtschaftlich dem am Nächsten kommt, was die Vertragsparteien gewollt hätten, wenn ihnen die Unwirksamkeit der Regelung bekannt gewesen wäre.

4. Abweichende Vereinbarungen, durch welche diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise geändert werden, bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform. Gleiches gilt für die Wirksamkeit der Abbedingung des Schriftformerfordernisses.

5. Erfüllungsort und Gerichtsstand für alle Streitigkeiten im Zusammenhang mit dem Vertragsverhältnis ist Bochum. Anwendung findet ausschließlich deutsches Recht; die Anwendung des internationalen Kaufrechtes ist ausgeschlossen.

Unsere Datenschutzbestimmungen.

Nutzung der SalesViewer®-Technologie

Auf dieser Webseite werden mit der SalesViewer®-Technologie der SalesViewer® GmbH Daten zu Marketing-, Marktforschungs- und Optimierungszwecken gesammelt und gespeichert.

Aus diesen Daten können unter einem Pseudonym Nutzungsprofile erstellt werden. Hierzu wird ein sog. Tracking-Script eingesetzt, das zur Erhebung unternehmensbezogener Daten dient. Die mit dieser Technologien erhobenen Daten werden ohne die gesondert erteilte Zustimmung des Betroffenen nicht dazu benutzt, den Besucher dieser Website persönlich zu identifizieren und nicht mit personenbezogenen Daten über den Träger des Pseudonyms zusammengeführt.

Der Datenerhebung und -speicherung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widersprochen werden, indem Sie bitte diesen Link hier anklicken, um die Erfassung durch SalesViewer® innerhalb dieser Webseite zukünftig zu verhindern. Dabei wird ein Opt-out-Cookie für diese Webseite auf Ihrem Gerät abgelegt. Löschen Sie Ihre Cookies in diesem Browser, müssen Sie diesen Link erneut klicken.

Verwendung von Google Analytics und Google Remarketing

Diese Website benutzt Google Analytics und Google Remarketing. Dies sind Dienstleistungen der Google Inc. ("Google"). Google verwendet sog. "Cookies", Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglicht. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung diese Website (einschließlich Ihrer IP-Adresse) wird an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Die IP Adresse wird anschließend von Google um die letzten drei Stellen gekürzt, eine eindeutige Zuordnung der IP Adresse ist somit nicht mehr möglich. Google beachtet die Datenschutzbestimmungen des "US-Safe-Harbor"-Abkommens und ist beim "Safe Harbor"-Programm des US-Handelsministeriums registriert.

Google wird diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten für die Websitebetreiber zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen zu erbringen. Auch wird Google diese Informationen gegebenenfalls an Dritte übertragen, sofern dies gesetzlich vorgeschrieben oder soweit Dritte diese Daten im Auftrag von Google verarbeiten.

Drittanbieter, einschließlich Google, schalten Anzeigen auf Websites im Internet. Drittanbieter, einschließlich Google, verwenden gespeicherte Cookies zum Schalten von Anzeigen auf Grundlage vorheriger Besuche eines Nutzers auf dieser Website.

Google wird in keinem Fall Ihre IP-Adresse mit anderen Daten der Google in Verbindung bringen. Der Datenerhebung und -speicherung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widersprochen werden. Sie können die Verwendung von Cookies durch Google deaktivieren, indem sie die Seite zur Deaktivierung von Google-Werbung aufrufen. Alternativ können Nutzer die Verwendung von Cookies durch Drittanbieter deaktivieren, indem sie die Deaktivierungsseite der Netzwerkwerbeinitiative aufrufen.

Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem sie das unter dem folgenden Link verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren: http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de.

Wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website voll umfänglich nutzen können. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Bearbeitung der über Sie erhobenen Daten durch Google in der zuvor beschriebenen Art und Weise und zu dem zuvor benannten Zweck einverstanden.

Der Datenerhebung und -speicherung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widersprochen werden. Weitere Hinweise zu den Bestimmungen von Google finden Sie hier .

Haftung für Inhalte

Die Inhalte unserer Seiten wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte können wir jedoch keine Gewähr übernehmen. Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei bekannt werden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

Haftung für Links

Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

Urheberrecht

Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet. Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen.

SalesViewer® GmbH
Nikolaistr. 2
44866 Bochum, Deutschland

Telefon: 02327-6029192
Fax: 02327-6029199
E-Mail: info@salesviewer.com


Geschäftsführung:
Benjamin Gregor Zaczek

Rechtsform:
GmbH

Sitz der Gesellschaft:
Bochum

Handelsregister:
Amtsgericht Bochum, HRB 16602

Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 55 Abs. 2 RStV::
Benjamin Gregor Zaczek (Anschrift wie oben)

Haftungshinweis:
Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der averlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.